Angebots-Modus

Wir haben Ihre Anfrage erhalten
Wie geht es jetzt weiter?

Ihre Anfrage geben wir jetzt an unsere geprüften Anbieter.
Innerhalb von 24 -> in seltenen Fällen 48 Stunden,
erhalten Sie die Angebote direkt vom Dienstleister / Fachbetrieb.

Dieser Service ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich.

Fensteranbieter für die Fenstermontage finden

Wie viele Gebrauchsdinge des täglichen Alltags, nutzen sich auch Fenster ab oder veralten in ihrer eigentlichen Funktion. Umso älter die Fenster sind, desto eher sollte man über den Austausch der Fenster nachdenken. Hierbei handelt es sich um eine ungern gesehene Notwendigkeit, die mit Kosten verbunden ist und einen erheblichen Informationsbedarf eröffnet. Gerade alte Fenster haben oft besondere Größen und sind nicht mehr standardmäßig im Handel zu bekommen und müssen deswegen extra angefertigt werden. Dies dauert einige Zeit und kann, wenn man nicht rechtzeitig darauf achtet, dafür sorgen, dass man im Winter erheblich höhere Heizungskosten und das Eindringen von Feuchtigkeit erwarten kann.
Wenn Sie Ihr Haus sanieren möchten, dann gehören die Fenster als wesentlicher Bestandteil der Erneuerung dazu. Moderne Fenster sehen nicht nur besser aus, sie haben auch energie-technische Vorteile. Sie ermöglichen langfristig Heizkosten zu sparen und den (Wohn-)Raum besser vor Emissionen, wie Lärm, zu schützen. Wenn Sie sich dazu entscheiden neue Fenster einbauen zu lassen, sollten Sie dies nur von geprüften Anbietern und nach einem Preisvergleich durchführen lassen. So können Sie im Vornherein das Risiko vermindern, dass die Arbeit nicht sorgfältig durchgeführt wird oder Sie fragliche Punkte bei der Abrechnung wiederfinden.
Ein Preisvergleich sollte die Grundlage sein, um den passenden Fensterbauer zu finden. Worauf Sie noch beim Einbau von Fenstern achten sollten und warum Sie auf geprüfte Anbieter der Preisvergleich-Zentrale vertrauen sollten, lesen Sie im folgenden Leitfaden.

Fenstermonteuere beauftragen

Fenstermonteur beauftragen Die Suche nach dem passenden Fenstermonteur kann schwer und langwierig sein. Deshalb ist in dem Fall ein Preisvergleich die günstigere und auch schnellere Alternative. Sparen Sie sich das Suchen und wählen Sie bequem aus bis zu vier Angeboten in Ihrer Nähe.
Sollten Sie den passenden Fensteranbieter für sich gefunden haben, dann steht die Absprache mit dem Fenstermonteur im Vordergrund. Für jeden Einsatzort gibt es andere Fenster: Das reicht von einem Giebelfenster, über das Terrassenfenster, bis hin zum Kellerfenster. Jedes Fenster erfüllt andere Anforderungen. So ist die Milchglasscheibe definitiv eine passende Option für jedes Bad oder jeden Raum, der einen Sichtschutz benötigt.
Sollten Sie in einem denkmalgeschützten Gebäude leben, sind hier Auflagen zu beachten, die Sie am besten vorher erfragen. Zwar gibt es Denkmalschutzfenster, aber die Bestimmungen können je nach Gebäude unterschiedlich sein.
Wenn Sie Fenstermonteure beauftragen, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, welche grundlegende Funktion das neue Fenster erfüllen soll. Während es bei einem Terrassenfenster wichtig sein kann, dass keine Kälte von außen eindringt, kann es bei dem Dachfenster eher relevant sein, dass viel Licht in die Wohnräume fällt. Auch Sicherheitsaspekte, gerade im Erdgeschoss sind zu bedenken.
Je nachdem auf welcher Etage die Fenster eingebaut werden sollen, sollte man auch den Einbau von Fenstern mit Sicherheitsglas in Betracht ziehen. Diese kosten zwar mehr, schützen aber auch Ihr Wohlbefinden und Ihre Wertsachen vor Diebstahl und vermitteln ein Gefühl von Sicherheit. Wenn Sie genaue Vorstellungen haben und Ihre Wünsche konkret äußern können, ist es möglich viel Zeit zu sparen. Wollen Sie ein Kippfenster, Schiebefenster und Schwingfenster?
Sollten Sie die nötigen Eckpunkte für sich geklärt haben und das Formular beantwortet haben, können Sie in das Beratungsgespräch gehen und sich somit kompetent beraten lassen, dass auch alle Ihre Anforderungen erfüllt werden.

Fensterscheibe austauschen lassen - Kosten für den Fenstereinbau

Der Einbau von Fenstern ist natürlich mit Kosten verbunden. Diese sind abhängig davon, welchen Fenster-Typ Sie einbauen lassen und wie lange der Einbau dauert. Der Stundensatz für einen Fensterbauer beträgt in der Regel ca. 40€. Beim gründlichen Preisvergleich kann sich allerdings ein hoher Unterschiedsbetrag ergeben. Um günstigere Angebote zu finden, sollten Sie einen Preisvergleich durchführen und kostenlose Angebote heranziehen, um günstige, geprüfte Anbieter zu finden.
Zum Einbau der neuen Fenster gehört auch der Ausbau und die Entsorgung der alten Fenster. Diese Kosten sollten Sie ebenfalls übernehmen und einkalkulieren. Je mehr Fenster Sie austauschen möchten, desto höher sind die anfallenden Kosten und desto wichtiger wird der Preisvergleich.
Der letztliche Gesamtpreis ist also individuell und nur schwer vorherzusagen. Sie können sich aber an den folgenden Grundkosten orientieren: Für den Ein- und Ausbau eines typischen Fensters wird eine Arbeitszeit von etwa 3 Stunden benötigt. Inklusive Material und Anfahrt können Sie mit Gesamtkosten von 600€ rechnen.
Werden zwei Fenster ausgetauscht, wachsen die Gesamtkosten, hinsichtlich des Materials und Arbeitsaufwands, ca. auf eine Höhe von 1.100 Euro. Bei drei Fenstern liegen die Kosten bei ca. 1.600 Euro. Die Kosten steigen fast linear mit der Anzahl an Fenstern an - ein Preisvergleich kann bei diesen Summen ein hohes Ersparnispotential bieten. Anhand der durch Preisvergleich-Zentrale vermittelten, kostenlosen Angebote können Sie die Preise miteinander vergleichen und komfortabel geprüfte Anbieter finden. Die Kosten für den Austausch einer Fensterscheibe sind somit von individuellen Faktoren abhängig und lassen sich durch einen Preisvergleich erheblich senken.
Stundensatz Fensterbauer: ca. 40€ - Austausch eines Fensters: ca. 600€

Zuschuss Fensteraustausch - Diese Fördermittel gibt es

Die Kosten für den Einbau der Fenster und den Fensterbauer sind durchaus beachtlich. Die gute Nachricht ist aber, dass Sie nicht auf all diesen Kosten allein sitzenbleiben. Da es sich um eine Modernisierungsmaßnahme handelt, bei welcher Sie langfristig Energie einsparen, können Sie bei Inanspruchnahme eines Angebots eine staatliche Förderung beantragen.
Bei der KfW-Bank für Wiederaufbau können Sie zum Beispiel 10% der Sanierungskosten erstattet bekommen. Dies gilt bis zu einem Maximalbetrag von 5.000€. Wenn Sie die Sanierung über die KfW-Bank finanzieren, ist ein Tilgungszuschuss möglich. Ob ein Zuschuss für den Fensterbau bei Ihnen möglich ist, sollten Sie am besten im Vorfeld erfragen. Es ist also ein guter Tipp, sich vor dem Abschluss eines Sanierungsauftrags über die Zuschussmöglichkeiten zu informieren.
Unabhängig von der KfW gibt es noch einzelne kostenlose Angebote und Förderungsmöglichkeiten der Bundesländer. Diese beinhalten entweder Darlehen oder spezielle Investitionszuschüsse und sind online sowie vor Ort in den zuständigen Behörden zu erfragen.
Förderung bis zu 5.000€ (KfW-Bank oder Bundesland)

Fenstermontage zu kompliziert? Darum sollte ein Profi Fenster austauschen

Die Kosten für den Einbau der Fenster sind auch nach Einberechnung der Förderungsmöglichkeiten beachtlich. Doch der Aufwand lohnt sich in den meisten Fällen, insbesondere dann, wenn die überholten, verbauten Fenster den zeitgemäßen Ansprüchen nicht mehr entsprechen. Um von den Heizkostenersparnissen und der verbesserten Dämmung zu profitieren, ist es nötig den Einbau von professionellen Fachkräften vornehmen zu lassen. Ein falscher Handgriff kann dafür sorgen, dass die Fenster unbrauchbar werden, reißen, splittern oder am Ende nicht richtig im Mauerwerk eingefasst sind, womit die hohe Wärmeeffizienz der Fenster nicht mehr gegeben ist. Falls etwas kaputt oder schiefgehen sollte, haben Sie mit unseren Fensterbaupartnern jederzeit einen Ansprechpartner und auch die Möglichkeit Ersatz zu bekommen. Oftmals verfällt bei Eigenmontage die Garantie.
Die Preisvergleich-Zentrale bietet Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Anbieter zu vergleichen, indem Sie nach der Übermittlung von auftragsrelevanter Informationen kostenlose Angebote erhalten, die eine gute Übersicht zu Kosten und Leistungen bieten. Wenn Sie sich für einen unserer fachkundigen, zuverlässigen Anbieter entschieden haben, steht dem sachgerechten Einbau nichts mehr im Wege.

Fensterbau Wiki - Alles über die Modernisierung von Fenstern

Fensterbau Wiki alles über Fenstermodernisierung Gerade im Bereich des Fensterbaus ist es wichtig den richtigen und zuverlässigen Ansprechpartner zu finden, der eine optimale Betreuung und Beratung bietet. Hierbei handelt es sich um eine wichtige Entscheidung, die mit einem nicht unerheblich Geldbetrag einher geht. Gerade hierbei hilft Ihnen die Preisvergleich Zentrale ihr Fenster online zu finden mit unseren geprüften Anbietern. Auf diese Weise können Sie den Einbau der Fenster zu einem relativ günstigem Preis erhalten ohne gleichzeitig auf Qualität des Materials oder beim Einbau der Module verzichten zu müssen. Zögern Sie nicht und profitieren Sie jetzt von unserem unschlagbaren Service.

Fenster wechseln - Wie aufwendig ist der Fenster-Wechsel?

Der Aufwand für die Sanierung von Fenstern ist nicht zu unterschätzen. Hinzu kommt der Aufwand für die Entsorgung, dem Transport der neuen Fenster und natürlich dem korrekten und fachgemäßen Einbau, sodass alles perfekt passt.
Ratsam ist hierbei auch auf die Jahreszeit zu achten. Sollten Sie vorhaben Ihre Fensterfronten zu modernisieren und den heutigen Standards anzupassen, ist es eine gute Idee dies in den warmen Monaten zu machen. Je nachdem wie groß die zu bearbeitende Glasfläche ist, kann dies bis zu 3 Tagen dauern, in denen man dann keine oder nur bedingt Fenster hat. In diesem Fall wird meist eine Folie als Sichtschutz vor die betreffenden Stellen gespannt. Um also einen kalten Wohnraum zu vermeiden, sollte man diese Arbeiten nicht in kalten Wintermonaten machen lassen. Bei der Montage kann es zu unvorhergesehen Komplikationen kommen (wie falsche Fenster oder nicht mehr passende Rollladen). Sprechen Sie dies vorher mit dem Handwerker ab, um diese Zusatzkosten / Komplikationen entsprechend einzuplanen.

Fenster ausbauen - Aufwand und Ablauf

In der Regel dauert der Ausbau der alten Fenster ca. 4 Stunden. Das Einsetzen der neuen Fenster dauert länger. Hierbei kommt es aber auch auf die vorhandene Bausubstanz an. Sollte es sich um eine alte, einfache Schalung aus Holz handeln kann es sein, dass das Fenster ausbauen länger dauert. Holz neigt dazu, je nach Alter, zu splittern oder porös zu werden. Auch hängt der Arbeitsaufwand bei einer Sanierung davon ab, wie gut die vorherigen Fenster eingesetzt worden sind. Umso besser und ordentlicher diese eingesetzt wurde, desto schneller geht der Ausbau von satten und die neuen können reingesetzt werden.

Fenster setzen - Vom Fachmann oder selber machen?

Das Fenster-Setzen ist für einen Laien als komplexes und schwer zu bewältigendes Vorhaben zu betrachten. Obwohl einige Adressen, wie zum Beispiel diverse Baumärkte inzwischen Anleitungen für den Einbau anbieten, raten wir solch wichtige Arbeiten am Haus immer von einem Fachmann machen zu lassen. Damit das Setzen eines Fensters erfolgreich verläuft, sind viele Voraussetzungen und Vorbereitungen nötig, die eine Fensterbau-Firma mit Routine und Sorgfalt für Sie erledigt.

Wie groß sind Standard-Fenster?

Fenster Lichteinfall Fenster-Größe Der Fensterbau wird heutzutage von zahlreichen DIN-Größen und auch Richtlinien bestimmt. Natürlich kann ein Gebäude diese Richtlinien aus optischen oder auch technischen Gründen nicht immer erfüllen. Hier kommen Sonderanfertigungen ins Spiel, die 100% passgenau auf den vorgesehenen Einsatzort zugeschnitten werden. Diese ermöglichen sogar für historische Gebäude eine ästethische und trotzdem ökologisch verantwortliche Neuverglasung. Alles, was Sie zur Wahl der richtigen Fenstergröße wissen sollten, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Aktuelle Standard-Fenstermaße

Die gängigen standard Fenstermaße messen zwischen 50 und 120 cm in der Breite. Erhältlich sind quadratische und rechteckige Modelle. Die benötigte Größe berechnet sich aus den für Ihr Gebäude verwendeteten DIN-Größen beim Bau. Genauer werden die Rastermaße aus den Mauerwerks-DIN-Richtlinien erhoben, die Breite und Höhe ist dann abzulesen. Das hieraus resultierende Öffnungsmaß bestimmt die finale Größe der benötigten Fenster. Es gilt wie bei jeder handwerklichen Arbeit die Devise, dass solche Rechnungen und Entscheidungen am besten von Spezialisten übernommen werden, um unnötige Kosten und Zeitverzögerungen durch Fehlbestellungen zu vermeiden.
Gerade häufig genutzte Wohnräume sollten mit ausreichend Tageslicht versorgt werden. Die Fensterfläche eines solchen Raumes sollte ca. 1/8 der Grundfläche des Raums betragen. Wählen Sie die Fenstergröße eher zu groß, als zu klein. Ebenfalls muss gewährleistet sein, dass die verbauten Fenster die Mindestgröße für einen Rettungsweg einhalten.

Lichteinfall für Wohnräume:

Im Laufe der Jahre haben sich die Richtlinien für den optimalen Lichteinfall in einen Wohnraum geändert. Als Referenz wurden ca. 8 m² betrachtet, die in den 70ern und den 80ern noch mit "schummrigen" Licht als gemütlich bezeichnet wurden. Heutzutage werden häufig lichtdurchflutete Räume als angenehme Wohnatmosphäre wahrgenommen - dafür sind mehrere oder größere Fenster von Nöten.
Bei einer Sanierung könnten deshalb Standardmaße des heutigen Marktes nicht mehr passen in die Auslassungen der ursprünglichen Fenster passen. Umso älter das Gebäude ist, desto höher ist diesbezüglich die Wahrscheinlichkeit. Eine Sonderanfertigung in den gewünschten Maßen kann zusätzliche Kosten verursachen, die Sie mit einplanen sollten.

Fensterformen und -Arten

Design- und funktionstechnisch ist das Fenster schon weit über sein rechteckiges Dasein hinaus. Auch vor den Fenstern hat der architektonische Wandel keinen Halt gemacht. Das Fenster wurde den Begebenheiten und seiner Funktion weiter angepasst, um eine optimale Einfassung in moderne Gebäude zu gewährleisten und moderne Lichtverhältnisse für Büro- oder Wohngebäude (etc.) zu schaffen.

Übliche Fensterformen:
  • Rechteckig
  • Oval
  • Rundfenster
  • Bogenfenster
  • Segmentbogenfenster
  • Schrägfenster
  • Trapezfenster
  • Dreiecksfenster
Während man das Rundfenster gerne im Dachbereich nutzt und eine moderne Alternativ zum rechteckigen Fenster darstellt, wird das Segmentbogenfenster oft für große ebenerdige Flächen genutzt. So wie sich die Formen geändert haben, hat sich auch das Design geändert - für jeden Wunsch lassen sich moderne Fensterlösungen finden oder anfertigen. Auch hier sind individuelle Anfertigungen möglich wie z.b. bei dem Rundfenster mit verschiedenen Sprossen für eine individuellen Look.
Bei der Wahl des richtigen Fensters sollten Sie auch das Material und die Verglasung des Fensters beachten.

Fenster-Material auswählen

So vielfältig wie Fenster in ihrer Form und Größe sein können, kann auch das jeweilige Material des Rahmens sein. Jedes Material hat Vor- und Nachteile. Je nachdem welches Fenstermaterial gewählt wird, wird bestimmt, ob die Fenster stabile, langlebige oder energieeffiziente sind. Sollten mehrere Eigenschaften auf einmal gewünscht sein, besteht auch die Möglichkeiten von Hybriden. Diese Fenster sind dann aus mindestens zwei Materialien gefertigt und verbinden die Vorteile verschiedener Materialien.
Die meisten Anbieter werden Ihnen grundsätzlich zu Fenstern aus Holz, Kunststoff und Aluminium raten. Einige bieten auch das Alu-Holz Fenster an. Die richtige Entscheidung erscheint auf den ersten Blick nicht leicht. Grundsätzlich hängt diese Entscheidung sowohl von Ihrem persönlichen Geschmack ab als auch von der Lage oder der Art des Gebäudes. Sollte eine gute Statik von Nöten sein oder ein schmales Profil, dann wird meist zu Aluminium geraten. Kunststoff und Aluminium gelten dabei zudem als pflegeleicht. Wenn es sich um einen Altbau oder ein geschütztes Gebäude handelt, sind oft Holzfenster die richtige Wahl.
Eine budgetschonende Variante sind Kunststofffenster, welche von allen Materialen das günstigste ist.
Holzfenster hingegen bestechen nicht nur durch ihren warmen und freundlichen Stil, sondern auch durch gute Wärmedämmeigenschaft. Auch Holzfenster können durch moderne Looks, die durch Lasuren und Farben erzeugt werden können, mit einer modernen Optik glänzen.
Wem die Aspekte Sicherheit und Wärme wichtig sind, sollte sich für ein Alu-Holz-Fenster entscheiden. Dieser Hybrid vereinigt die Vorteile von Holz und Edelstahl in sich.
Für großflächige Fensterfront eignen sich am besten Fenster mit einem stabilen Aluminiumrahmen. Diese sind zugleich, aufgrund der Pflegeleichtigkeit wunderbar für Wintergärten geeignet.

Fenster Verglasungsarten - Einfach oder Mehrfachverglasung?

Umso besser der Verglasung ist, desto besser ist dementsprechend auch die Isolierung und auch die Abschirmung von äußeren Einflüssen, wie Lärm. Gerade wenn man an einer viel befahrenen Straße wohnt, ist dies eine Eigenschaft, die berücksichtigt werden sollte und für ein gemütliches Zuhause und Lebensqualität sorgt.
Die günstigste und einfachste Verglasung ist die Einfachverglasung - hierbei handelt es sich allerdings um die Variante, die seit den 70ern genutzt wird und somit nicht energieeffizient ist. Gerade an kalten Tagen kann es dazu kommen, dass Sie durch die schlechte Wärmedämmung höhere Heizkosten haben, als bei mehrfachverglasten Fenstern.
Ein modernes Wärmeschutzfenster kann den Verlust von Wärme um bis zu 80% reduzieren. Hierbei handelt es sich um die heute übliche Zweifach- und Dreifachverglasung. Diese bieten häufig auch exzellente Schallschutzeigenschaften, die zum Teil auch im Nachhinein noch hinzugefügt werden können.