Angebots-Modus

Wir haben Ihre Anfrage erhalten
Wie geht es jetzt weiter?

Ihre Anfrage geben wir jetzt an unsere geprüften Anbieter.
Innerhalb von 24 -> in seltenen Fällen 48 Stunden,
erhalten Sie die Angebote direkt vom Dienstleister / Fachbetrieb.

Dieser Service ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich.

Traumhaftes Fertighaus von geprüften Anbietern aus Ihrer Nähe

Wenn der Wunsch nach einem Eigenheim aufkommt, stolpert man zwangsläufig über den Begriff Fertighaus. Schnell steht man vor der Wahl, ob man ein bereits bestehendes Haus kauft, eines mit Hilfe eines Architekten baut oder auf ein Fertighaus zurückgreift. Fertighäuser werden durch ihre Anpassbarkeit und das puristische, stylische Äußere immer belibter. Immer mehr Interessenten möchten deswegen Ihre Chance nutzen, ein traumhaftes Eigenheim in Form eines Fertighauses zu finden.
Hierbei gibt es eine Vielzahl an Haustypen, aus denen ein Interessent wählen kann. Meistens sind diese auch vor Ort zu besichtigen, sodass ein Interessent eine genaue Vorstellung davon bekommen kann, wie das zukünftige Bauprojekt aussehen könnte. Die Fertighauswelt ist bunt und vielseitig. Von modern bis hin zu altmodisch aussehenden Gebäuden ist alles zu finden. Gerade bei dieser großen Auswahl und der Fragestellung bezüglich Vor- und Nachteile eines Fertighauses ist es wichtig und richtig sich gut zu erkundigen und die Preise zu vergleichen.
Anbei zeigen wir Ihnen auch anhand einer Checkliste was sie beim Hauskauf beachten müssen. Die eigenen Präferenzen entscheiden dann, welche Immobilie nach gewissenhaftem Preisvergleich erworben wird. Wir offenbaren Ihnen in der Vermittlungsrolle eine Übersicht über verschiedene Anbieter, nachdem Sie uns Ihre Rahmenbedingungen für Ihr Traumhaus genannt haben. Da die Kosten für das gewünschte Haus schnell in die Höhe schießen können, helfen kostenlose Angebote, welche einen finanziellen Überblick verschaffen, immer weiter. Der Preis richtet sich in erster Linie nach dem Objekt selbst. Mit einzukalkulieren ist allerdings auch die Lage der Immobilie, welche in die laufenden Kosten mit einfließt. Ob günstig wohnen in guter Lage oder gut wohnen in günstiger Lage, Ihnen stehen in unserem Preisvergleich sämtliche Optionen zur Verfügung.

Was ist ein Fertighaus?

Fertighaus kaufen Fertighäuser sind Gebäude, welche aus größtenteils schon vorgefertigten Elementen bestehen, die dann auf der Baustelle zusammengefügt werden. Es können sowohl Wohnhäuser als auch Bürogebäude, Schulen oder Kindergärten auf diese Weise entstehen. Die hierfür verwendeten Materialien sind vorzugsweise Holz, Ziegel und Beton. Bereits im Mittelalter wurden Fassaden für Fachwerkhäuser vorgefertigt. Da der Zimmermann in dieser Zeitperiode nicht nur zur Verarbeitung, sondern ebenfalls für die Beschaffung des Baumaterials zuständig war. Oft kam es vor, dass es in kargen Landschaften an Ressourcen mangelte. So wurden die Behausungen in Einzelteilen herbeigeschafft und vor Ort zusammengebaut.
Auch heute ist es noch der Fall, dass Fertighäuser in vorgefertigten Elementen geliefert werden, die dann vor Ort auf einer Betonplatte oder einen Keller platziert werden. Im Anschluss wird das fertige Haus zusammengebaut. Ein großer Vorteil gegenüber Massivhäusern ist die kurze Bauzeit: Hier beträgt die Bauzeit ca. 6-8 Wochen an Bauzeit - gegenüber Massivhäusern mit einer Bauzeit von mind. 6 Monaten. 95% aller Fertighäuser werden im Leichtbauverfahren erbaut und bestehen aus Holz- und Stahlleichtbau. Bei der Leichtbauweise werden Holzpanele mit Dämmung gefüllt und für im Innenraum Gipskartonplatten mit Holz ummantelt. Sollte man sich für die Massivhaus-Variante entscheiden, werden hier Stahlbeton und die Mauerwerkbauweise verwendet.

So finden Sie das perfekte Fertighaus:
Beispielsweise im Internet finden sich zahlreiche Anbieter, welche kostenlose Angebote zu Einheitshäusern unterbreiten, um dem Kunden einen Eindruck von der preislichen Lage zu ermöglichen. Die zahlreichen Angebote bringen allerdings einen immensen Zeitaufwand bei der Recherche mit sich und sind zum Großteil sehr undurchsichtig. Interessenten haben zudem keine Chance, bereits an dieser Stelle, Wünsche zum Eigenheim zu äußern. Durch das fein ausgearbeitete Formular, was alle wesentlichen Anforderungen an ein Fertighaus zulässt und unsere enge Kooperation mit Spezialisten im Hausbau, können wir Ihnen individualisierte Angebote von verschiedenen Anbietern zum Vergleich zur Verfügung stellen. Der Traum vom Eigenheim wird dann neben einer durchgängigen Beratung durch geprüfte, verlässliche Anbieter und deren Fachkompetenz verwirklicht.

Fertighaus oder Massivhaus?

Diese Fragestellung wirkt zunächst simpel zu beantworten, allerdings werden die Möglichkeiten im Fertighaus-Bau immer umfrangreicher und machen die Unterscheidung zwischen den Bauarten immer unschärfer. Moderne Fertighäuser sind heute bspw. äußerlich kaum noch von Massivhäusern zu unterscheiden.
Beide Bauarten bringen einige Vor- und Nachteile mit sich.
Das Fertighaus wird in der Regel aus leichten Materialien wie Holz und Gips gemacht. Dies ist meist, aber nicht zwangsläufig, günstiger als die verwendeten Baustoffe bei einem Massivhaus. Bei gleich ausgestatteten Bauobjekten, ein mal in Fertigbauweise und ein mal in Massivbauweise, fällt die Fertigbauweise im Vergleich günstiger aus.
Das Massivhaus greift auf die Bauweise mit Stahlbeton, Beton und Ziegeln zurück. Es besteht aus einem festen Mauerwerk und hat eine schwerere Bausubstanz, als die Variante des Fertighauses. Ein Fertighaus kann unter Umständen besondere Vorgaben, wie eine maximale Zimmeranzahl / bestimmte Zimmeraufteilung mit sich bringen. Im Gegenzug ist ein Massivhaus auf einen besonders festen Baugrund angewiesen, während die Fertigbauweise wesentlich geringere Ansprüche an den Baugrund stellt. Ein Fertighaus kann aufgrund der leichten Bauweise flexibel platziert werden und kann selbst auf feuchten oder felsigen Untergründen aufgebaut werden.
Wenn Sie bereits Baugrund besitzen, ist die Wahl leicht getroffen, welche Bauweise für Ihr Grundstück am ehesten passt. Sollten Sie noch keinen Baugrund besitzen, erkundigen sich, welchen Baugrund Sie für das von Ihnen gewünschte Bauvorhaben benötigt wird.

Fertighaus Vorteile und Nachteile

Wie beim Architektenhaus muss man auch beim Fertighaus in manchen Bereichen Abstriche machen und sich mit den Vor- und Nachteilen der Bauweise auseinandersetzen. Dies hilft die Angebote der Anbieter besser zu vergleichen und sich am Ende für die richtige Option zu entscheiden.
Dank moderner Herstellungstechniken und der Orientierung an aktuellen Wohntrends bieten Fertighäuser heutzutage einen hohen Wohnkomfort zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Wenn die Voraussetzungen für das Wunschhaus geklärt sind, ist es an der Zeit sich durch die Preisvergleich-Zentrale Angebote für einige Anbieter einzuholen. Unsere Partner bieten ästhetische Architektur kombiniert mit umweltbewussten Energiesparkonzepten auf höchstem Niveau. Weiterhin erscheinen Fertighäuser neben konventionell erstellten Bauten gleichwertig und sind so beliebt wie noch nie. Auch bei der Errichtung eines Fertighauses werden hochwertige, wohngesunde Materialien verwendet, die für eine besonders lange Haltbarkeit sorgen. Selbst individuelle Wünsche können berücksichtigt werden, indem die vorgefertigten Elemente vor dem Bau angepasst und dann bereits fertig zur Baustelle geliefert werden. Insgesamt stehen Fertighäuser im Vergleich zu konventionellen Häusern kostengünstiger bei gleicher Bauqualität dar.
Dank der einfachen Bauweise dieser Häuser und der Möglichkeiten, die sich durch die Bauweise eröffnen, ist es möglich diese Häuser an fast jedem Ort zu bauen. Selbst feuchte oder felsige Gebiete stellen in der Hinsicht kein Problem dar. Der kurze Bauzeitraum ist ebenfalls ein Vorteil, den in Fertighaus bieten kann. Während man den Bau und die Schlüsselübergabe genau terminieren kann und dies ca. bei 6-8 Wochen liegt, ist bei einem konventionellen Haus eine Bauzeit von mindestens 6 Monaten zu veranschlagen. Fertighaus-Anbieter bieten zudem Muster-Modelle an, welche noch günstiger in ähnlicher Variante für den Interessenten errichtet werden können.
Vorteile:
  • Günstiger Preis
  • Moderne Optik
  • Energiesparkonzepte
  • Flexibler Baugrund
  • Individuelle Anpassungen
  • Kurze Bauzeit
  • Hohe Bauqualität
  • Gute Planbarkeit

Wie lange hält ein Fertighaus?

Die Lebensdauer eines Fertighauses hängt in der Regel von mehreren Faktoren ab, die diese verkürzen oder verlängern. Da an einem Haus in der Regel in regelmäßigen Abständen Sanierungen vorgenommen werden müssen, kann sich die Lebensdauer bei Ausbleiben der notwendigen Reparaturen verkürzen. Pauschal lässt sich eine durchschnittliche Haltbarkeit für Fertighäuser von 45 – und 100 Jahren nennen.
Heutige Dachziegel sollten bspw. in der Regel ca. 50 Jahre halten. Im Vergleich zu einem Massivhaus ist die Lebenszeit kürzer. Die Lebensdauer von Massivhäuser liegt durchschnittlich bei 70 – 120 Jahren. Wichtige Faktoren dafür sind unter anderen die regelmäßige Instandsetzung, die Umwelteinflüsse, das Nutzer-Verhalten, die Bauqualität und die verwendeten Materialien. Durch die richtigen Investitionen können sowohl Wert als auch erhalten oder gesteigert werden.

Fertighaus Kosten und passende Anbieter

Fertighaus Kosten Damit das Traumhaus erschwinglicher wird, gibt es für die verschiedensten finanziellen Situationen passende Finanzierungen. Daher ist es stets vor dem Kauf einer Immobilie anzuraten, geprüfte Anbieter für Baukredite einem Preisvergleich zu unterziehen. Oftmals helfen kostenlose Angebote dabei, die zum Kauf des Hauses benötigten Mittel, günstig zu bekommen. Ein geregeltes Einkommen begünstigt dabei die Aushandlung eines Kreditvertrages maßgeblich. Banken bieten spezielle Baufinanzierungen an, die mittels Preisvergleich-Zentrale verglichen werden können. Beim Preisvergleich werden alle Konditionen und Preise ersichtlich, was einen guten Überblick über Finanzierungsmöglichkeiten zur Folge hat. Ob bei der eigenen Hausbank oder bei anderen Kreditinstituten, ein Preisvergleich lohnt sich immer, egal ob Darlehen oder Hypothek.
Die Kosten für ein Fertighaus variieren je nach Art und Ausstattung des Gebäudes. Diese sind ebenso ausschlaggebend für den Kostenfaktor Baukosten. Ein durchschnittliches Einfamilien-Fertighaus kostet ca. 180 - 220 T€. Luxusvarianten mit Pool oder besonderer Ausstattung, wie Photovoltaik, liegen bei ca. 350 T€. Maßgeblich für die Kosten sind auch der Bau eines Kellers und die Abweichungen vom Standardplan des Fertighauses.
Oft vergessene Kosten: Gebühren für Ämter, Erlaubnisse und Grundstücke

Mehrfamilienhaus oder Einfamilienhaus als Fertighaus kaufen

Gerade große Fertighaus-Anbieter haben verschiedene Modelle und Größen in ihrem Portfolio. Dies ermöglicht Ihnen als Interessent bequem zu entscheiden, ob Sie ein Mehrfamilienhaus kaufen wollen oder ob Sie lieber in ein Mehrfamilienhaus investieren möchten.
Egal für welche Variante sie sich entscheiden, eine zukunftsorientierte Haltung ist bei dieser Entscheidung unverzichtbar.

Hausbau-Kosten und sonstige Nebenkosten

Die Kosten für ein Bauvorhaben können leicht unterschätzt werden, denn es gibt zahlreiche Fälle, die nur schwer mit einberechnet werden können. Um diesen Fällen zu entgehen sollten Sie den Plan für den Bau Ihres Hauses immer mit viel Sorgfalt, Weitsicht und einem kompetenten, professionellen Partner erstellen. Zu jedem Haus addieren sich Kosten für Ämter, evtl. Architektenkosten oder auch die Kosten für die Möblierung. Auch kleinere Summen können sich unbewusst zu erheblichen Summen anhäufen und das eingeplante Puffer schnell verzehren.

Checkliste Hauskauf

Fertighaus kaufen Checkliste Anhand der folgenden 10 Fragestellungen können Sie sicher gehen, dass Sie das richtige Fertighaus gefunden haben. Bei Unsicherheiten raten wir immer zu einem zwanglosen Gespräch mit dem Fertighausanbieter. Der große Vorteil bei Fertighäusern liegt in der Ähnlichkeit zwischen den Bauprojekten. Eventuelle Probleme oder Fragen sind daher häufig schon zu einem früheren Zeitpunkt aufgekommen und können schnell über durch den Fertighaus-Anbieter geklärt werden. Auch die Bauprozesse können durch den wiederholten Aufbau eines Hauses optimiert werden, sodass Sie schnell und kostengünstig zu Ihrem Eigenheim kommen können.
  1. Budget festlegen
    Legen Sie ein Maximalbudget fest. Planen Sie hier nicht zu knapp, falls noch Kosten auf Sie zukommen, mit denen Sie nicht gerechnet haben. Am besten planen Sie einen zusätzlichen Puffer von mind. 20% der Bausumme.
  2. Besonderheiten / Features
    Soll das Haus besonders groß sein, hell offen-geschnitten? Oder doch einen Pool in den Keller? All das sind Dinge, die sich später nur schwer ändern und ergänzen lassen und beim Hausbau berücksichtigt werden sollten.
  3. Wo soll das Haus stehen?
    Haben Sie schon ein Grundstück oder suchen Sie noch? Überlegen Sie genau wo sie ihre Immobile platzieren. Die Lage bestimmt unter anderem den späteren Wert des Hauses und kann zu einer besseren oder schlechteren Bewertung beitragen.
  4. Luxus und Komfort
    Welchen Standard soll das Haus erfüllen? Besondere Materialien sind schön anzusehen und können aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit längere Lieferzeiten haben. Dies kann die Bauzeit beeinflussen.
  5. Zukunftsorientierte Planung
    Planen Sie langfristig. Reichen Ihnen die vorhandenen Räume oder wollen Sie später noch Kinder? Im Optimalfall begleitet dieses Gebäude Sie den Rest Ihres Lebens, also ist es wichtig, dass es in der Lage ist mitzuwachsen und genug Platz bietet.
  6. Allergien / Unverträglichkeiten
    Auch bei Baustoffen kann es zu allergischen Reaktionen kommen. Sollte also auch nur der kleinste Verdacht sein - erkundigen Sie sich und fragen nach alternativen Baustoffen, um dieses Problem zu lösen.
  7. Angebote sortieren und vergleichen
    Gerade bei einer großen Investition sollte man auf viele Kleinigkeiten achten und nachfragen, wenn etwas unklar ist.
  8. Erkundigen Sie sich über (eventuell) anfallende Kosten
    Nur wer sich genau erkundigt, kann das geplante Budget einhalten.
  9. Wie haben Sie die Beratung empfunden?
    Gerade beim Bau eines Zuhauses sollten Sie sich wohl und verstanden fühlen.
  10. Bietet der Hersteller genau das an was Sie suchen?
    Gehen Sie Kompromisse nur mit reinem Gewissen ein. Nur weil manche Alternativen preisgünstiger sind, sollten diese nicht unbedingt genommen werden et vice versa.